Untermenu
nach Oben

Module Übersicht

Durch den modularen Aufbau von NovaTime kann ein individuelles Paket zusammen gestellt werden, welches optimal auf Ihre Anforderungen abgestimmt ist. Sollte sich Ihr Anforderungsprofil zu einem späteren Zeitpunkt einmal ändern, kann NovaTime natürlich mit den entsprechenden Modulen erweitert werden.



Bildschirmterminal

Bildschirmterminal

Mit dem Bildschirmterminal können Buchungen direkt am Bildschirm getätigt werden. Folgende Möglichkeiten: Kommen, Gehen, Dienstgang, Funktionen (Saldoabfrage, Gleitzeitabfrage, Urlaubskonto, morgen Gleitzeit, usw.), Kostenstellen-Wechsel (Option). Weiterlesen ...



Browserterminal

Browserterminal

Mit dem "Bildschirmterminal Internet/Intranet" können Buchungen direkt im Browser getätigt werden. Die Funktionen des Programms entsprechen weitestgehend dem Bildschirmterminal und dem TRS8 Hardware Terminal. Weiterlesen ...



Terminal App

Smartphone Terminal App

Mit der Terminal App für Android können Buchungen direkt mit dem Smartphone getätigt werden. Die Funktionen der App entsprechen weitestgehend dem Bildschirmterminal. Weiterlesen ...



Terminal App Geo-Daten

Smartphone Terminal App Geo-Daten

Diese Option ist eine Erweiterung zur vorhandenen „Smartphone Terminal App“. Die Standortermittlung wird in die bestehende Terminal App integriert. Weiterlesen ...



Lampentableau

Lampentableau

Mit dem Lampentableau erhalten Sie eine tabellarische Darstellung der aktuell an- und abwesenden Mitarbeiter. Der aktuelle Status wird mittels einer farbigen LED dargestellt. Weiterlesen ...


Workflow

Workflow

Das Modul "Workflow" ist in erster Linie ein Informationsportal für die Mitarbeiter des Unternehmens. Damit wird die Zeiterfassung transparent. Jeder Mitarbeiter kann sich an seinem Arbeitsplatz die aktuellen Übersichten von seinem Konto ansehen. Weiterlesen ...


Auftragsdatenerfassung

Auftragsdatenerfassung / Projektzeiterfassung

Mit der Option Auftragsdaten- / Projektzeiterfassung haben sie Ihre Auftragslage und Ihre Projekte im Überblick. Ordnen Sie die Arbeitszeiten der Mitarbeiter zu einzelnen Aufträgen oder Projekten zu, und Werten Sie die Daten mit den verschiedensten Listen aus. Weiterlesen ...


Lohnliste Ausgabe

Lohn- & Gehaltsschnittstelle

Mit dem Modul "Lohn- & Gehaltsschnittstelle erhalten Sie eine einfache Möglichkeit die Bewegungsdaten der Zeiterfassung an Ihr bestehendes Lohnprogramm zu übermitteln. Dabei werden die gängigsten Lohnprogramme wie z.B. Loga, Paysy, Datev usw. von Haus aus unterstützt. Sollten Sie ein Lohnprogramm besitzen für welches keine vorgefertigte Schnittstelle existiert, kann jederzeit auch eine eigene Schnittstelle gefertigt werden.


NovaTime

Kostenstellenverrechnung

Die Option Kostenstellenverrechnung erlaubt die Zuordnung der Anwesenheitszeiten der Mitarbeiter zusätzlich zu den definierbaren Kostenstellen. Hierbei ist gewährleistet, dass die Summe aller Anwesenheitszeiten stets der Summe aller Kostenstellenzeiten entspricht. Eine weitere Unterteilung der Kostenstellenzeiten in verschiedene Lohnarten ist ebenfalls vorgesehen. Hierdurch lassen sich z.B. Überstunden und Zuschlagszeiten auf Kostenstellen differenziert darstellen. Es sind bis zu 9999 Kostenstellen mit bis zu 6stelligen Nummern einrichtbar. Der Mitarbeiter ist zum Arbeitsbeginn seiner Stammkostenstelle zugeordnet. Ein Wechsel zu anderen Kostenstelle ist jederzeit möglich per Buchungseingabe: ‚Kostenstelle, Datum und von-Uhrzeit‘ genügt. Eine direkte Korrektur der KST-Stundenverteilung im Kostenstellenjournal ist ebenfalls vorgesehen. Weiterhin kann der Mitarbeiter selbst einen Kostenstellenwechsel am Terminal buchen, wobei das TRS 15 mit max.50 Kostenstellen (hierbei KST-Nummer max. 4stellig ) belegt werden kann. Eine weitere Wechselmöglichkeit bietet sich mit der Option ‚Bildschirmterminal‘; damit kann der Mitarbeiter einen Wechsel zu allen vorhandenen Kostenstellen vornehmen. Zur Auswertung stehen die VariListen, das Mitarbeiterjournal als Kostenstellenjournal und die Lohnliste zur Verfügung. Besteht die Option ‚Lohn & Gehaltsschnittstelle‘, kann auch eine Datenweitergabe differenziert nach Kostenstellen und Lohnarten erfolgen.


Statistik-Modul

Statistik-Modul

Das Statistik-Modul erlaubt detaillierte und umfassend strukturierte Auswertungen über An- und Abwesenheitstage der Mitarbeiter. Ausgewertet werden diese Tage in Form von Übersichten, Listen und Ausgaben mit Einzelwerten, Zwischensummen, Gruppensummen und Gesamtsummen. Durch gezielt angebbare Fehlzeitgründe erhalten Sie eine genaue Auswertung der interessierenden Werte. Durch die Hinzunahme von Prozentwerten ergibt sich eine hervorragende Übersicht und Beurteilungsgrundlage. Der Listenaufbau ist flexibel gestaltbar bezüglich Spaltendefinition, Summenbildung, gewünschter Fehlzeitgründe, Personalsatzfelder, Sortierung und Ausgabezeitraum. Durch diese Flexibilität sind Sie in der Lage, nahezu jede gewünschte Auswertung nach Tagen selbst zu gestalten.


Urlaubs-Komfortmodul

Urlaubs-Komfortmodul

Das Urlaubs-Komfort-Modul berechnet für jeden Mitarbeiter automatisch den jeweiligen Urlaubsanspruch anhand des Alters, der Beschäftigungsart und des Beschäftigungsgrads. Die Angabe des Geburtsdatums eines jeden Mitarbeiters im Personalstamm ist erforderlich. Die jährliche Neueingabe für den geänderten Urlaubsanspruch fällt durch die automatische Neuberechnung weg. Sie sparen dadurch Zeit und können keinen Mitarbeiter vergessen oder zuviel bzw. zuwenig Urlaubsanspruch eingeben. Auch eine Teilberechnung findet statt, wenn Eintritt oder Austritt des Mitarbeiters mitten im Jahr liegt. Sie können für jede Beschäftigungsart kombiniert mit dem Beschäftigungsgrad einen eigenen Urlaubsplan erstellen; also im Extremfall einzeln für jeden Mitarbeiter oder im einfachsten Fall nur einen Urlaubsplan für alle Mitarbeiter gemäß 5 Altersstufen. Eine automatische Verfallsberechnung ist zuschaltbar, die z.B. am 31. März nicht genommenen Urlaub vom Vorjahr verfallen läßt. Berücksichtigt wird der Fall, daß jemand über das Verfallsdatum hinweg seinen Urlaub antritt; dies hat für den Verfall dann aufschiebende Wirkung.


NovaTime

Handy-Buchung per SMS

Der SMS-Server nimmt Handybuchungen entgegen und pflegt sie in NovaTime ein. Hierzu ist ein GSM-Modem erforderlich.

Der Mitarbeiter verfasst hierbei eine SMS Nachricht auf seinem Handy. Für eine Kommen-Buchung gibt er als Text ein „K“. Für eine Gehen-Buchung wird ein „G“ verwendet. Diese Nachricht wird an die Rufnummer des GSM-Empfängers versendet. Die beim GSM-Empfänger eintreffende Nachricht wird vom NovaTime SMS-Server in eine Buchung umgewandelt und an den ZDB-Server weitergeleitet, der letztlich eine Kommen- oder Gehen-Buchung für den Mitarbeiter generiert. Die Identifikation des Mitarbeiters erfolgt über die per SMS übermittelte Telefonnummer. Diese muss auch im Personalstamm eingetragen sein; wahlweise im Feld „Tel Firma“ oder „Tel privat“.


NovaTime

Linux Datenbank Server

Die Option ermöglicht die Installation der Datenbank und des ZDB-Servers auf einem Linux-Rechner. Die Bedienung der NovaTime-Software erfolgt hierbei auf Client-PC’s mit Windows-Betriebssystem. Bei Einsatz der Optionen ‚Workflow‘ bzw. ‚Internet-Terminal‘ kann die Linux-Version des Apache-Webservers zum Einsatz kommen. Die entsprechenden CGI-Komponenten stehen zur Verfügung.


NovaTime

PerImEx-Schnittstelle

Mit der Anwendung „Personal Import Export“ können Personaldaten zeitgesteuert zwischen NovaTime und eine Fremdanwendung abgeglichen werden. Der Austausch erfolgt über Standard ASCII-Datensätze.




NovaTime

Bereichswechselkontrolle

Mit der Option Bereichwechselkontrolle kann mittels den ACS 1 Terminals eine Zutrittskontrolle realisiert werden, bei der gleichzeitig ein Bereichswechsel kontrolliert wird. So können jedem ACS 1 eine oder 2 Zonen zugeordnet werden. Genauer gesagt, wird jedem der max. 2 Leser am ACS 1 ein Bereich zugeordnet. Dabei kann es auch mehrere ACS 1 und damit Türen geben, welche den Zutritt in oder aus einem bestimmten Bereich kontrollieren. Ist eine bestimmte Person in einem Bereich als anwesend geführt, so kann diese Person nicht nochmals in den selben Bereich rein, bevor sie den Bereich wieder verlassen hat. Durch die freie Zuweisung der Bereiche auf die Leser kann somit auch eine klare Begehungsrichtung vorgegeben werden, wenn dies für den Ablauf in der Firma notwendig ist.


NovaTime

Datenfernübertragung (DFÜ)

Die Option DFÜ ermöglicht Zeiterfassung und/oder Zutrittskontrolle in bis zu 99 Außenstellen. Die Datenübertragung erfolgt per Wählverbindung über ein Analog-Modem oder auch ISDN-Modem mit COM-Schnittstellenanschluss. Erforderlich ist ein Modem in der Hauptstelle und eins in jeder Außenstelle. Bei einem einzelnen Terminal in der Außenstelle genügt eine RS232-Schnittstelle im Gerät. Bei mehreren erfolgt der Anschluß mittels Schnittstellenwandler oder Buscontroller. Die Anwahl aller Außenstellen erfolgt nachts im Anschluß an die Tagesaktualisierung mit Abholung der Buchungen und Download der Änderungen. Zusätzlich können bis zu 10 autom. Anwahlzeitpunkte eingegeben werden, z.B. für aktuelle Listen in der Hauptstelle. Weiterhin kann jederzeit manuell per Wahlbutton die Außenstelle zur Datenaktualisierung angewählt werden.


Folgen Sie uns

NovaTime Systeme News-Feed NovaTime Systeme bei Google+ NovaTime Systeme bei Twitter NovaTime Systeme bei Facebook
Stand: 21.02.2018